Breitbandausbau in Vöhringen

Breitbandförderprogramm laut Richtlinie des Freistaats Bayern

Der Freistaat Bayern förderte mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 9. Juli 2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 30 Mbit/s bzw. 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Die Stadt Vöhringen hat im Zuge dieses Programms die Erhöhung der verfügbaren Bandbreite bereits realisiert.

Somit stehen in Vöhringen seither flächendeckend die obenstehenden Mindestübertragungsraten zur Verfügung. Darüber hinaus bieten mittlerweile die Netzbetreiber tlw. deutlich über diesen Werten liegende Übertragungsraten an.

Derzeit nimmt die Stadt Vöhringen als bayernweit eine der ersten Kommunen am Förderprogramm für Glasfaseranschlüsse für öffentliche Schulen und Rathäuser teil.

Wie wichtig die Weiterentwicklung auch auf diesem digitalen Sektor ist, zeigt uns derzeit nicht zuletzt die besondere Situation wegen der Corona-Pandemie.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.