Vöhringer See - Hinweise zur Benützung des Naherholungsgebietes „Vöhringer See“

Das Naherholungsgebiet „Vöhringer See“ ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Vöhringen, deren Benutzung zwar der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Es gibt jedoch Einschränkungen der Benutzung, die zwingend zu beachten sind.

  • städtische Mitteilungen

So haben Personen, die eine ansteckende Krankheit haben, keinen Zutritt.

Kindern unter sechs Jahren ist der Besuch des Vöhringer Sees nur in  Begleitung von Personen über 16 Jahren gestattet.

Die Benutzer sind auch gehalten, alles zu vermeiden, was die Sicherheit, Ordnung, Ruhe und Sauberkeit im Naherholungsgebiet gefährdet.

Offene Feuerstellen dürfen nicht errichtet werden.

Es ist auch verboten, Boote zu benutzen, es sei denn aufblasbare Gummiboote.

In der Zeit vom 1. April bis 30. September ist es auch verboten, Hunde und andere Tiere mitzubringen.

Auch dürfen andere Gäste und Besucher des Vöhringer Sees nicht durch laustarke Rundfunk- und Tonbandgeräte oder Musik belästigt werden.

 

Im  Übrigen wird auf die städtische Satzung über die Benützung des Naherholungs-gebietes „Vöhringer See“ verwiesen.

 

Bitte, beachten Sie vor allem das Gebot gegenseitiger Rücksichtnahme.

Weitere Nachrichten