Offizielle Übergabe und Segnung des Dorfplatzes Thal

Der Wettergott meinte es bei der offiziellen Übergabe des Dorfplatzes Thal

wirklich gut mit der Bürgerschaft, vor allem unseres Stadtteiles Thal.

Ein wunderschöner Herbstsonntag, der äußere Rahmen konnte nicht besser sein.

Nach einem feierlichen Festgottesdienst, zelebriert von Herrn Pfarrer Martin Straub, und umrahmt von der Musikkapelle Illerberg-Thal unter der Leitung von Herrn Michael Werner kündigten die Böllergruppe des ZSSV Illerberg-Thal mit kräftigen Salutschüssen und Salven den offiziellen Festakt der Übergabe des Dorfplatzes an die Bürgerschaft an.

Bürgermeister Karl Janson begrüßte mit großer Freude die Bürgerschaft und die zahlreichen Gäste.

Wir freuen uns über den herrlichen sonnenumstrahlten Herbstsonntag,

wir freuen uns über die schöne Gemeinschaft hier auf dem neu gestalteten Dorfplatz Thal, wir dürfen aber auch dankbar sein.

Projekte wie dieses Projekt, Projekte zur Ortsteilentwicklung machen einen Ort,

einen Stadtteil nicht nur zukunftssicherer und moderner, sondern auch attraktiver.

Wir wollten mit diesem Projekt ferner dem gegenwärtigen Strukturwandel unserer Dörfer begegnen und hierbei vor allem auch die breite Bürgerschaft mit einbinden, was uns wohl auch gelungen sein dürfte, so Bürgermeister Janson in seiner Festan-

sprache.

Eine breite Bürgerbeteiligung wurde bei diesem Projekt angestrebt.

Viele Mitbürgerinne und Mitbürger, viele Vertreter aus den Vereinen haben sich mit ihren Anregungen und Vorschlägen eingebracht.

Sie alle mündeten in den gemeinsamen Überlegungen, um unseren Stadtteil Illerberg-Thal, hier insbesondere den Dorfplatz Thal, schöner, moderner und attraktiver zu gestalten.

Allein dies sei bereits eine Leistung, so Bürgermeister Janson.

Der ländliche Raum habe auch nur Zukunft, wenn er sich den Herausforderungen der Gegenwart stelle.

Die Stadt Vöhringen habe, um nochmals kurz auf die Historie dieses Projektes

einzugehen, bereits im Jahr 2009 die Erarbeitung und Aufstellung eines städte-baulichen Entwicklungskonzeptes beschlossen, um damit u. a. – wie gesagt - eine nachhaltige und auf die Zukunft ausgerichtete Entwicklung der beiden Ortsteile Illerberg und Thal zu sichern.

Im Ergebnis der im Anschluss durchgeführten Foren und Werkstätten wurde u. a. die Ausarbeitung eines Ortsentwicklungskonzeptes beschlossen, welches wiederum ein Rahmenkonzept Ortsmitte beinhaltete.

Dies hatte das primäre Ziel, die Lebensqualität vor Ort zu erhalten, zu sichern und, soweit möglich, zu verbessern.

Das im Ortsteilentwicklungskonzept „Rahmenkonzept Ortsmitte“ genannte

Projekt wurde als „Realisierungswettbewerb mit Ideenteil Dorfplätze und Hauptstraße Illerberg-Thal“ im Jahr 2012 durchgeführt.

Das Büro wgf Landschaftsarchitekten aus Nürnberg konnte mit seinem Entwurf beim städtebaulichen Wettbewerb überzeugen und den 1. Platz belegen.

In der Folgezeit wurde von den Landschaftsarchitekten wgf aus Nürnberg auch das erforderliche Leistungsverzeichnis in Zusammenarbeit mit dem Büro Wassermüller, Ulm, für das Gewerk Landschaftsbauarbeiten + Straßen-/Wasser- und Kanalbauar-beiten, erstellt, und öffentlich ausgeschrieben.

Mit der Firma Kutter GmbH aus Memmingen konnten wir eine erfahrene und kompetente Baufirma beauftragen, wie dies Bürgermeister Janson anmerkte.

 

 

Der Baubeginn konnte somit im April 2017 starten.

Die Arbeiten schritten zügig voran und konnten dann im Juni 2018 abgeschlossen werden.

Lediglich die Fertigstellung Schlosserarbeiten mit den Bushaltestelen und der Inbetriebnahme des Kaskadenbeckens haben noch etwas an Zeit und Arbeit bedurft.

Die Erneuerung der Wasserleitung und Abwasserleitung sowie Teile der Regenent-wässerung, die Erneuerung der Straße mit Untergrund, die Schaffung eines Dorfplatzes sowie Maibaumplatzes, einer Wasserachse, eines naturnahen Aufenthaltsbereiches am Landgraben mit Spielplatz , die Schaffung von barrierefreien Bushaltestellen mit Überdachung und Pergola, all dies war

Gegenstand des baulichen Vorhabens, dessen Kostenaufwand bei immerhin rund 2.690.000,00 € lag.

Diese gesamten städtebaulichen Maßnahmen sowie die Schaffung der

Barrierefreiheit der Bushaltestellen wurde durch die Regierung von Schwaben auch mit einem Betrag in Höhe von ca. 640.000,00 € bezuschusst und finanziell gefördert, wofür Bürgermeister Janson seine Anerkennung und seinen Dank an die Regierung von Schwaben aussprach.

Er dankte ferner allen am Bau beteiligten Fachfirmen, vor allem aber auch allen unmittelbaren Anliegern für Ihr Verständnis, dass die Realisierung eines solchen umfangreichen Vorhabens leider auch mit viel Lärm und sonstigen Beeinträchti-gungen verbunden war.

Der neu gestaltete Dorfplatz Thal sei nun aber sichtbarer Ausdruck dafür,

dass unser Stadtteil Illerberg-Thal ein vitaler und attraktiver Ort sei.

Er zeige, dass auch der ländliche Raum Zukunft habe.

Der neue Dorfplatz schaffe Identität.

Er sei einerseits ein Ort der Ruhe und Entspannung, andererseits des Lebens.

Er sei ein Ort der Begegnung und Kommunikation, ein Ort der Gemeinschaft.

Und ein Dorf sei überall, wo sich die Gemeinschaft wie hier verdichte.

Gemeinschaft werde im Dorf vor allem noch immer auch auf Dorfplatz gelebt, so wie heute bei diesem Dorffest.

Abschließend wünschte Bürgermeister Karl Janson dem neu gestalteten Dorfplatz Thal neben all der Verschönerung  des Ortsbildes und seiner anderen Funktionalität, dass er nicht nur heute, sondern auch zukünftig Treffpunkt für viele Menschen sei, dass die Menschen am Ort sich hier auf diesem Dorfplatz freudig begegnen.

 

Auch Architekt Franz Hirschmann ließ bei diesem kleinen Festakt die Entwicklung des Thaler Dorfplatzes nochmals anerkennend Revue passieren.

Herr Dipl.-Ingenieur Thomas Scherraus sprach stellvertretend für alle am Bau beteiligten Firmen ein großes Lob für die erfolgreiche und professionelle Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Planung und den Fachfirmen aus.

Er freute sich, dass alle Arbeiten sogar etwa vier Monate eher als im Zeitenplan abgeschlossen werden konnten.

  

Mit zünftiger Musik und wurde anschließend sehr harmonisch und in bester

Laune das Illerberg-Thaler Dorffest 2018 auf dem neuen Thaler Dorfplatz gefeiert.

((siehe hierzu auch einige bildhafte Impressionen auf der Sonderseite).