Maibaumfeiern 2016

Die Maibaumfeiern in der Kernstadt Vöhringen, in Illerberg/Thal und Illerzell waren fast wie aus dem Bilderbuch: weiß-blauer Himmel, strahlende Sonne, der Zuspruch aus der Bevölkerung war groß und es herrschte bei Alt und Jung eine gute Stimmung.

Der Maibaum symbolisierte trefflich diesen Aufbruch in den lang ersehnten Frühling.

Geschmückt mit Kränzen, Girlanden, Bändern und Zunftzeichen stand er da, weithin sichtbar und stolz in die Höhe ragend inmitten des Hettstedter Platzes, inmitten des Dorfplatzes in Thal und inmitten des Dorfplatzes in Illerzell.

Der Maibaum war aber auch ein Zeichen von Kraft und Stärke, von Wachstumund Gedeihen, vor allem des Gemeinsinns, der Kameradschaft und des Zusammen-gehörigkeitsgefühl wie auch der Lebensfreude.

Schön, dass diese Tradition jedes Jahr auf’s Neue lebendig gehalten wird.

Bürgermeister Karl Janson dankte so allen Verantwortlichen, allen Mitwirkenden

und allen ehrenamtlichen Helfern, die einmal mehr in vielfältiger Weise zum Gelingen der Maibaumfeiern beigetragen haben und diese schöne und alte Tradition pflegen und bewahren, insbesondere Herrn Bertram Schnitzler, Kulturring der Stadt Vöhringen, Herrn Martin Lieble, Vereinsring Illerberg/Thal und Herrn Thomas Kaim, Interessengemeinschaft Maibaum Illerzell.

Bei zünftiger Brotzeit und Musik wurde gefeiert.

(Siehe auch Sonderseite "Impressionen der Maibaumfeiern 2016")