Kinderkulturtag 2016

Schon seit zwanzig Jahren dürfen viele Kinder in Vöhringen ein Fest feiern, das nur ihnen gehört: den „Vöhringer Kinderkulturtag“.

Im und um das schöne und moderne Kulturzentrum „Wolfgang-Eychmüller-Haus“ fühlten sich so auch in diesem Jahr einmal mehr alle Kinder, aber auch die

Erwachsenen wohl.

Alle waren eingeladen und unter den zahlreichen Angeboten an diesem Tag

fanden alle kleinen und großen Menschen viel zum Mitmachen, Staunen und Lachen, einfach zum Fröhlichsein.

„Vöhringen – Vielfalt der Kulturen“ lautete das Motto zum Kinderkulturtag 2016

der Stadt Vöhringen, der zum 17. Mal bereits stattfand.

Kulturelle Vielfalt ist auch das Kennzeichen dieser jungen und modernen Stadt.

Insofern ist dieser „Vöhringer Kinderkulturtag“ ein kleiner und doch wichtiger Baustein für ein friedliches gesellschaftliches Miteinander, aber auch ein Zeichen für gegenseitige Toleranz und Respekt, so Bürgermeister Karl Janson.

Und an diesem herrlichen Herbstsonntag war viel Wissenswertes und Unterhaltsames geboten.

Die Kindertagesstätte St. Michael war Anlaufstelle mit ihrem Bilderbuchkino

Arche Noah, die Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Pusteblume“ Illerzell erklärten den Kindern die fünf Elemente der vor über 150 Jahren von Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelten Heilverfahren, es gab eine kuschelige „Schmökerecke“ der Kindertages-stätte St. Martin Illerberg, von den Erzieherinnen der Kindertagestätte „Rappelkiste“ erfuhr man sehr vieles über die Brotkultur aus aller Welt, die Kindertagesstätte Vöhringen Nord stellte wiederum die Schriften und Bilder der verschiedenen Länder der Erde dar, die Kindertagesstätte „Arche“ widmete sich der Baukultur, auch die Bücherwelt Senden und die Stadtbücherei Vöhringen waren mit einer großen Bücherauswahl vertreten, der Kindersportclub Vöhringen beeindruckte schließlich mit seinen Aktivitäten zum Thema: „Die Welt ist bunt“.

Einen gewissen Hauch von Nostalgie verbreitete zudem das nostalgische Kettenkarussell.

Ein beliebter Treffpunkt den ganzen Tag über war vor allem die übergroße

Hüpfburg, auf der sich die Kinder nach Belieben austoben konnten.

Hier gab es keine Pause.

 

Aber auch „sich schminken lassen“, dies gefällt den Kindern immer wieder von neuem.

Kurz gesagt, der Vöhringer Kinderkulturtag kam bei den Kids bestens an.

Wir freuen uns schon heute auf den Kinderkulturtag 2018.

Bürgermeister Karl Janson dankte denn auch Frau Nathalie Martinek, die federführend diesen gelungenen Kinderkulturtag mit vorbereitet und organisiert hatte.

Sein Dank galt aber auch allen anderen Verantwortlichen, die mit viel tollen Ideen und viel Liebe zum Gelingen dieses Tages für Kinder beigetragen haben.

Schließlich gilt aber auch der Dank allen großen und vor allem kleineren Besucher/innen, die diesen Tag durch ihre Teilnahme zu einem wunderschönen Erlebnistag werden ließen.