Fronleichnamsfest

Mit einem Festgottesdienst und anschließender Prozession feierten die katholischen Christen der Pfarrei St. Michael am Donnerstag, 26. Mai 2016, das Fronleichnamsfest.

 

Kaplan Daniel Rietzler griff in seiner Festpredigt einen auf den ersten Blick provokativen Text von Lothar Zenetti, einem Dichter und Priester aus Frankfurt, auf, der einmal geschrieben hatte:
„Frag 100 Katholiken: Was ist das Wichtigste an der Kirche?
Und sie werden dir sagen: Die Messe.
Frag 100 Katholiken: Was ist das Wichtigste an der Messe?
Und sie werden dir sagen: Die Wandlung.
Sag 100 Katholiken: Das Wichtigste an der Kirche ist die Wandlung.
Und sie werden sich empört abwenden.

Was Lothar Zenetti und Kaplan Daniel Rietzler damit sagen wollen:
Auf die Wandlung kommt es an.
Auf die Wandlung, die in den Herzen eines jeden einzelnen beginnt und sich nach außen richtet.
Auf die Wandlung, die zur Verwandlung der ganzen Kirche wird.
Und auf die Wandlung nach außen hin, hinein in die Gesellschaft.

 

Der im Christsein immanente Auftrag lautet ja:
Hinausgehen auf Wege und Straßen, um mit dem, was man glaubt, nicht hinter dem Berg zu halten.
Glaube muss sich ausdrücken, muss sichtbar werden.
Und zweitens: das Hineingehen in sich selbst.
Es muss eben nicht alles beim Alten bleiben, weder in meinem eigenen Leben, noch in meiner Kirche, weder in meiner Gemeinde noch in der Gesellschaft, in der ich lebe.

 

Genau das drückt auch das Fronleichnamsfest aus, das Hinausgehen auf die Straßen und Wege, die Fahnen am Straßenrand, die Stationen am Weg, der Segen an den Altären.
So zog die Pfarrgemeinde St. Michael bei strahlendem Sonnenschein durch die mit frischem Birkengrün, bunten Blumenteppichen und gelb-weißen Fahnen geschmückte Innenstadt, begleitet von der Stadtkapelle Vöhringen.