Vöhringer Kinderkulturtag 2014

Die örtlichen Kindertagesstätten hatten dieses Thema kindgerecht aufgearbeitet und boten den zahlreichen Besuchern an diesem Tag eindrucksvolle Aktionen hierzu: Warum schmilzt die Eisscholle und verliert der Eisbär sein zu Hause? Wie lässt sich Recyclingmaterial künstlerisch verarbeiten – Welche Reise hat die Banane hinter sich, bis man sie essen kann. Kindgerechtes Verstehen und Denkanstöße zum Klimaschutz waren gefragt und wurden von den Pädagogen engagiert vermittelt.Das Fernsehratespiel 1,2 oder 3 basierte auf einer Umweltgeschichte und Bewusstsein für regionale und saisonale Lebensmittel wurde in Kombination mit gesundem Essverhalten geschärft.

Für Bücher als allzeit aktuelles Medium warb die Stadtbücherei Vöhringen und zum Einkauf lud die Bücherwelt Senden ein.
Umrahmt wurden die Aktionen mit Basteln aus Naturmaterialien und dem allzeit beliebten Kinderschminken.

Das Theaterstück ‚Der Clownsbaum‘ lud die Kinder zum aktiven Mitdenken und Mitmachen ein: Bäume als schutzwürdiges Naturerlebnis im Kontrast zur grauen und lärmerfüllten Stadt.

Der sonnige Herbsttag ließ die Besucher auch im Freien verweilen.
Während man beim Förderverein Elterninitiative Kinderspielgruppe hausgemachte Kuchen und Kaffee genießen konnte oder bei Hiebl’s Nudelei deftige Pastavariationen verspeiste, konnten die Kinder sich an der sommerlichen Bergschlittenfahrt oder dem Hindernisparcours austoben.
Ein herzliches Dankeschön gilt Frau Susanne Kirchheim, Stadtverwaltung Vöhringen, und allen Mitwirkenden, die sich pädagogisch liebevoll mit Ihren Mitmachaktionen zum Thema engagiert und präsentiert haben.
Der Sonntag war wiederum für die ganze Familie ein rundum gelungenes Erlebnis.