Vöhringer Ferienspaß 2014, Rückblick auf tolle Tage

Die ersten Ferientage liegen bereits lange zurück und die Schulferien gehen langsam schon wieder zu Ende.
Anlass für uns, ein wenig Rückblick zu nehmen auf den beliebten Vöhringer Ferienspaß 2014, an dem die Kinder auch dieses Jahr wiederum jede Menge Spaß, viel Spiel, viel Freude und reiche Abwechslung hatten.
Und manches der Kinder denkt gerade wenige Tage vor dem Schulbeginn noch gerne an die tollen Tage beim Vöhringer Ferienspaß 2014 zurück.

Ein äußerst vielseitiges Programm hatte das erfahrene Team und der Leitung von Frau Kerstin Zogalla und Günter Hiller mit all den vielen ehrenamtlich tätigen Helfern zusammengestellt.
Langeweile kam nicht auf.
Den Kindern blieb eine angenehme und sehr positive Erinnerung an diese schönen Tage beim Karl-Eychmüller-Sportpark in Vöhringen, auch wenn das Wetter durchaus etwas freundlicher hätte sein können.
Dies tat der Freude aber keinen Abbruch.
Im Gegenteil, die Kinder waren allesamt begeistert und jeden Tag gab es Neues zu entdecken und zu erleben.
Manche Freundschaften wurden geschlossen.
In der ersten Woche gab es täglich wechselnde Bastelangebote.
Viel Freude machten die Laubsägearbeiten oder das Erstellen von Strandprinzessinnenschmuck.
Flugzeuge aus Recyclingmaterial wurden gebastelt oder Lampions.
Nicht fehlen durfte das Hüttenbauen am Bauspielplatz.
In der Halle konnte man sich bei den verschiedenen Ballspielen austoben.
Auch ein Malwettbewerb „Meine Traumwelt“ war geboten.
Zur großen Supertalentshow waren sogar die Eltern eingeladen.
Es gab Theater- und Kletterworkshops, einen Handball- oder Fitnessschnupperkurs, Zumba für Kids, Kegeln, Papierschöpfen, ein Geo-Caching per GPS mit Tablets oder ein Fußballturnier.
Auch die zweite Woche bot viel Abwechslung.
In dieser Woche stand der Malwettbewerb unter dem Motto „Wilder Westen“.
Für großes Interesse und Begeisterung sorgte in der zweiten Woche auch die Feuerwehr-Rally oder das Fahren mit einem Feuerwehrfahrzeug.
Die Kinder erhielten beispielsweise auch Besuch von der Rettungshundestaffel.
Am Mottotag „Wilder Westen“ war ein Line-Dance-Kurs von den Illertal-Cowboys veranstaltet.
Ganz großen Spaß machte auch der Besuch beim Sommertheater des
Vöhringer Kinder-und Jugendtheaters „Spectaculum04“ mit dem herrlichen Stück „Michel aus Lönneberga“.
Ein richtig schönes und gelungenes Ferienspaßprogramm wovon sich Bürgermeister Karl Janson vor Ort selbst überzeugt hatte.
Alle Organisatoren und Betreuer hatten sich jede Menge einfallen lassen und
ein großes Engagement gezeigt, um den Kindern wirklich schöne und lebendige Ferientage bieten zu können.
Deshalb ein großes Lob und ein ganz dicker Dank an die Stadt Vöhringen,
das selbst begeisterte Ferienspaßteam unter der Leitung von Frau Kerstin Zogalla.

Dank auch an die Kooperationspartner der Handball- und Kegelabteilung des
SCV, an den SCV-Fitness-Center und die Kletterabteilung, Dank auch an Eva vom
V8-Zumba-Team. das Kunstforum Vöhringen, die Freiwillige Feuerwehr Vöhringen und Bellenberg, den Löschzug Illerzell, die Rettungshundestaffel Donau-Iller,
die Illertal-Cowboys und nicht zuletzt Spectaculum04.
Sie haben diese tollen Tage durch ihre Unterstützung erst richtig zum Leben gebracht.
Und die Kinder dürfen sich heute schon auf den Vöhringer Ferienspaß im nächsten Jahr freuen.