Silvesterschießen der Böllerschützen

Für viele gehört das Silvesterfeuerwerk mit Raketen, Krachern, und Böllern unverzichtbar dazu.
Es kracht und knallt: Das alte Jahr wird laut hinausgeschossen:
Traditionell findet seit vielen Jahren bereits am 31. Dezember in Illerberg-Thal und in der Kernstadt in Vöhringen das Silvester- und Neujahrsschießen der Böllerschützen des Zimmerstutzen-Schützenvereins Illerberg-Thal statt.
Schon nachmittags machten sich die Böllerschützen auf den Weg.
Nach einigen kleineren Aufwartungen bei den Bürgern haben sie sich denn auch in diesem Jahr wieder vor dem Vöhringer Rathaus nach der Jahresschlussandacht in der Pfarrkirche St. Michael versammelt und aufgestellt, um das Alte Jahr zu verabschieden und das Neue Jahr lautstark zu begrüßen.
Die Wurzeln dieses Brauchs liegen zwar in einer uralten heidnischen Tradition. Damals versuchten die Menschen zunächst mit Glocken und Ketten die düstere Jahreszeit zu vertreiben und die Natur lautstark wieder aufzuwecken.
Richtig geschossen wird erst seit dem 15. Jahrhundert.
Doch auch heute ist diese Tradition wieder lebendig.
Das neue Jahr 2015 begrüßten denn auch gebührend die Böllerschützen des Zimmerstutzen-Schützenvereins Illerberg-Thal.
Der 1. Böllerschussmeister Anton Schrapp wünschte dem 1. Bürgermeister Karl Janson und der gesamten Bürgerschaft ein gutes, ein gesundes und vor allem friedvolles Neues Jahr 2015.