Ausflug ins Legoland

Einmal mehr hatte die Stadt Vöhringen gemeinsam mit der Firma Fritz & Macziol, Ulm, einen Tag für Familien organisiert, die sich einen Besuch im LEGOLAND nicht leisten könnten oder würden.
Thomas Kempf hatte mit Bürgermeister Karl Janson alles bestens vorbereitet.
Mit großer Erwartung und zur Freude vieler Kinder mit ihren Eltern startete am 1. September 2014 der Bus vom Vöhringer Rathaus aus zum Freizeitpark LEGOLAND nach Günzburg.

Leider war der Sommer in diesem Jahr etwas durchwachsen und gerade am letzten Tag im August regnete es fast den ganzen Tag.
Mit etwas Sorge schaute man deshalb schon auf den Montag.
Doch glücklicherweise hatte der Wettergott ein Einsehen.
Es blieb trocken, wenn auch nicht mehr hochsommerliche Temperaturen zu verzeichnen waren.
Die Freude war bei all den Reiseteilnehmern groß, ein richtiger toller Event und man konnte einige vergnügliche Stunden in diesem Freizeitpark in Günzburg genießen.
Es gab über 50 Fahrattraktionen zu erleben und spannende Shows.
Besondere Anziehungspunkte waren die LEGO Star Wars, die X-WING Ausstellung, die HERO Factory, der Flying Ninjago oder der LEGOLAND Express.

Selbstverständlich wurde das LEGO MINILAND bestaunt mit vielen Nachbauten z.B. aus Frankreich, der Schweiz, dem Münchner Flughafen, der Allianz Arena, dem Schloss Neuschwanstein oder der Stadt Venedig.
Im LAND DER RITTER konnte man Achterbahn fahren und auf Drachenjagd gehen oder an einem Raupenritt oder Ritterturnier auf LEGO-Pferden teilnehmen.
Toll war es auch auf dem 50 m hohen LEGOLAND-Aussichtsturm, der einen imposanten Überblick gab.
Im LAND DER ABENTEURER konnte man sich auf Expedition begeben oder auf
ein wilde LEGOLAND Safari-Tour.
Eine Attraktion war einmal mehr auch die Wildwasserbahn.
Oder man fand das legendäre LEGOLAND Atlantis.
Der original “Cuban Circus” wusste gleichfalls zu begeistern.
Insgesamt ein toller und unvergessener Tag für die Kinder.
Wir danken der Firma Fritz & Macziol, Ulm, mit Herrn Thomas Kempf sehr herzlich, die dieses Erlebnis für die Kinder finanziell unterstützt und damit mit ermöglicht hat.
Ebenso gilt der Dank der Stadt Vöhringen.