200 Jahre Wieland-Werke AG

Ausstellung im Kulturzentrum bis 11. Oktober 2020
In diesem Jahr feiern die Wieland-Werke ihr 200-jähriges Bestehen. Vor zwei Wochen wurde im Vöhringer Kulturzentrum hierzu eine interessante und vor allem kurzweilige Ausstellung eröffnet.

Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.

… unter diesem Motto steht das Jubiläumsjahr und auch die Ausstellung von der sich Bürgermeister Michael Neher bei der Eröffnung vor zwei Wochen einen Eindruck machen konnte. Mit Blick auf die Anfänge des heutigen, weltweit agierenden Großunternehmens, betonten Vorstandsvorsitzender der Wieland-Werke AG Dr. Erwin Mayr und Finanzchef  Dr. Jörg Nübling die Bedeutung der Iller für den damaligen Gründer.

1820 legte Philipp Jakob Wieland mit der Kunst- und Glockengießerei den Grundstein für die heutige globale Wieland Gruppe. Unternehmertum, hohe Kundenorientierung, den steten Anspruch, neue Wege zu gehen, sind Grundwerte, die - damals wie heute - für den Erfolg von Wieland stehen. Wir sind überzeugt, dass Kupfer nicht nur der Werkstoff der Vergangenheit und Gegenwart ist, sondern auch der Zukunft. 
Quelle: Wieland-Werke AG

Mehr denn je agiert Wieland heute am Puls der Zeit. Der Rohstoff Kupfer ist im Zeitalter der Digitalisierung mehr denn je gefragt und in jedem Haushalt in irgendeiner Form verbaut.
Beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Michael Neher von der breiten Palette und Vielseitigkeit der Produkte und äußerte seine tiefe Verbundenheit mit dem Unternehmen. Vöhringen, das war und ist schon immer auch Wieland, ist das Vöhringer Werk doch schon immer Arbeitsheimat von Generationen ganzer Vöhringer Familien.

Im Bewusstsein, dass Vöhringen bei seiner Entwicklung zur Stadt in den vergangen zwei Jahrhunderte sehr viel der Firma Wieland zu verdanken hat, nannte Bürgermeister Neher es eine Ehre, dass die Ausstellung nun im Kulturzentrum „Wolfgang-Eychmüller-Haus“ Vöhringen zu sehen ist.

Das Haus trägt als Zeichen der tiefen Verbundenheit mit den Wieland-Werken und des vielfältigen Gönners der Stadt Vöhringen den Namen des 2013 verstorbenen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Stadt Dr. Ing. Wolfgang Eychmüller. Im Jahre 1993 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde der Stadt Vöhringen verliehen.

200 Jahre. 200 Geschichten. Wieland erzählt.

Wer noch ein wenig mehr über die Geschichte der Wieland-Werke erfahren möchten ist auf der Jubiläums-Website der Firma richtig:

www.wieland.com/de/200-jahre-wieland

Insgesamt 200 Geschichten nehmen nicht nur die Historie in den Blick, sondern auch das Hier und Jetzt. Natürlich wird auch einen Blick in die Zukunft gewagt. Die ersten 20 Geschichten sind aktuell online. Über das restliche Jahr 2020 verteilt folgen weitere. Sie sind alle Schwerpunktthemen zugeordnet.

Jubiläumsausstellung
Wann: bis 11.10.2020  
Wo: Kulturzentrum Vöhringen  
Eintritt: frei  
Anmeldung für Gruppen: Tel.Nr. 7306/9622-70  
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 14:00 – 18:00 Uhr
  Sa, So 10:00 – 17:00 Uhr

Eine Kinderecke und ein Geschicklichkeitsspiel, an dem sich auch die Erwachsenen ausprobieren können, macht die Ausstellung für die ganze Familie erlebbar. Als Erinnerungsstück kann sogar eine Miniatur-Jubiläumsglocke erworben werden.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.