GEDENKFEIERN AM VOLKSTRAUERTAG

  • städtische Mitteilungen

14. November 2021

Gemeinsam mit Kaplan Tobias Seyfried von der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Vöhringen, Vertretern der Reservistenkameradschaft Senden/Unteres Illertal, verschiedenen Fahnenabordnungen sowie seinem Stellvertreter im Amt, Herbert Walk, gedachte Erster Bürgermeister Michael Neher anlässlich des Volkstrauertags den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft weltweit. Die Gedenkfeiern fanden am Sonntagmittag an den Kriegerehrenmalen in Vöhringen und Illerzell sowie, bereits am Vorabend, in Illerberg statt.

Die unter freiem Himmel stattfindenden Gedenkfeiern wurden dieses Jahr wieder unter Beteiligung der Öffentlichkeit abgehalten. Bürgermeister Neher erinnerte in seiner Ansprache an die Opfer der beiden Weltkriege. Er richtete seinen Blick auf das schreckliche Leid und die unfassbaren Zahlen an Todesopfern, die die beiden Weltkriege sowie unzählige weitere Kriege forderten. Er machte aber auch auf aktuelle Missstände und unmenschliche Begebenheiten, wie sie sich derzeit beispielsweise an der Grenze zwischen Belarus und Polen zeigen, aufmerksam. Sorge bereite ihm auch, wenn selbst bei Streitigkeiten innerhalb der EU wieder das Wort „Krieg“ in den Mund genommen wird. Krieg darf niemals wieder eine Option sein!

Anschließend segnete Kaplan Seyfried die Opfer und Hinterbliebenen und bat mit Gebeten um Frieden in der Welt. Den Abschluss der musikalisch von der Singgruppe Wir-r-sing, der Musikkapelle Illerberg/Thal und der Trachtenkapelle Illerzell untermalten Feierlichkeiten bildeten Ehrdarbietungen der Fahnenträger der Vereine.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.