Sprungziele

ESCHENTRIEBSTERBEN

  • städtische Mitteilungen

Liegewiese am Vöhringer See gesperrt

Bei einer aktuellen Baumkontrolle am Vöhringer See wurde bei den Eschen auf einer Liegewiese Anzeichen eines fortgeschrittenen Eschentriebsterbens festgestellt. Der Bereich wurde aus diesem Grund vergangene Woche großflächig abgesperrt.

Der Schein trügt: oben grün – unten abgestorben

Das Eschentriebsterben ist zunächst für einen Laien nicht direkt sichtbar. Der Baum trägt Blätter und ist saftig grün, während jedoch im Boden die Wurzeln absterben. Sobald der Baum geschwächt ist, kommt ein zweiter Pilz, der Hallimasch, hinzu, der der Esche zusätzlich zu schaffen macht.

Durch das feuchte Wetter, hat der Hallimasch Fruchtkörper ausgebildet, die nun aus dem Boden kommen. Auf diese Weise wurde Anfang September der holzzersetzende Pilz an den Eschen auf der mittleren Liegewiese am Vöhringer See nachgewiesen.

Da die betroffenen Bäume jederzeit umstürzen können und die Sicherheit der Badegäste in diesem Bereich nicht mehr gewährleistet werden kann, entschloss sich die Stadtverwaltung dazu, die Liegewiese kurzfristig abzusperren. Ab Oktober werden die betroffenen Bäume gefällt. Ersatzpflanzungen mit anderen Baumarten sind vorgesehen, doch diese können die großen Eschen erst in einigen Jahrzehnten ersetzen.

 

FOTO: Eschentriebsterben am Vöhringer See - Diese Bäume müssen im Herbst gefällt werden.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.