Breitbandausbau in Vöhringen

Breitbandförderprogramm laut Richtlinie des Freistaats Bayern

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 9. Juli 2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Die Stadt Vöhringen möchte im Zuge dieses Programms die Erhöhung der verfügbaren Bandbreite schnellstmöglich realisieren.

Im Folgenden wird aktuell über den Stand des Verfahrens informiert.

Aktuelle Information zum Stand des Ausbaus

Die Bereitstellung von schnellem Internet ist eine zentrale Aufgabe der Daseinsvorsorge und eine unverzichtbare Investition in die Zukunft.
Leistungsfähige digitale Netze sind wichtig für die Menschen als Privatperson und wichtig vor allem auch für die Unternehmen.
Bei der Versorgung der Bevölkerung mit ausreichenden Kapazitäten für ein schnelles Internet stehen die Kommunen in ganz Deutschland vor sehr großen finanziellen, technischen und rechtlichen Herausforderungen.
So ist insbesondere auch die Stadt Vöhringen seit längerem bemüht, flächendeckend ein schnelles Netz in der gesamten Gemarkung zu ermöglichen.
Eine leistungsfähige, flächendeckende Internetversorgung - vor allem auch in den ländlichen Regionen Bayerns - ist ferner ein zentrales Anliegen der Bayerischen Staatsregierung.
Der Freistaat Bayern verfügt über ein deutschlandweit einmaliges Breitband-Förderprogramm und stellt bis zu 1,5 Mrd. Euro für den Ausbau schnellerer Internetverbindungen bereit.
An diesem Verfahren hat sich die Stadt Vöhringen unverzüglich beteiligt und auch eine Förderzusage seitens des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat bereits erhalten.
Nach intensiver Vorbereitungszeit, in der hauptsächlich ein sowohl zeitaufwändiges wie auch sehr arbeitsintensives rechtliches Verfahren zu durchlaufen war, kann nun voraussichtlich ab der Kalenderwoche 40/41 mit den tatsächlich sichtbaren Arbeiten, nämlich mit umfangreichen Tiefbauarbeiten sowie mit der Aufstellung der doch etlichen erforderlichen Mehrfachverteilerkästen begonnen werden.
Die erwähnten Tiefbauarbeiten betreffen sowohl die Kernstadt Vöhringen, vor allem aber die Stadtteile Illerzell, Illerberg und Thal.
Die geplanten Trassenverläufe und die avisierten Aufstellungsorte der Mehrfachverteiler können Sie den nachfolgenden Planunterlagen entnehmen.
Ziel dieser umfangreichen – und während der Bauzeit auch sicherlich für den Verkehr einschränkenden Tiefbaumaßnahmen – ist, wie bereits dargestellt, die flächendeckende Versorgung in ganz Vöhringen mit „Schnellem Internet“, die sicherlich eine weitere wichtige Voraussetzung für die „Zukunftsfähigkeit“ unserer Stadt und auch ein dringender Wunsch vieler unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist.
Erschließungsträger dieser Maßnahmen ist zunächst und federführend die Deutsche Telekom, die die Firma Leonhard Weiss aus Göppingen mit den Tiefbau- aber auch gleichzeitig mit den Netzausbau- und Systemanschlussarbeiten betraut hat.
Die Fa. Leonhard Weiss hat der Stadt Vöhringen gegenüber versichert, die Baumaßnahmen für die vom Trassenbau und der Aufstellung der Mehrfachverteiler betroffenen Anlieger so wenig einschränkend wie möglich zu gestalten und die Anwohner der jeweils betroffenen Bauabschnitte frühzeitig entsprechend zu informieren.
Wir dürfen jedoch gleichwohl Sie bereits jetzt schon hierüber informieren und auch im Voraus um das Verständnis als u.U. Betroffenen bitten, soweit Sie mög-licherweise mit gewissen Beeinträchtigungen zu rechnen haben.
Sollten Sie etwaige Rückfragen zu den nachstehenden Plänen, zu den jeweiligen einzelnen Standorten der Mehrfachverteiler usw. haben oder einen zuständigen Partner bei der Telekom oder bei der Fa. Leonhard Weiss ansprechen wollen, können Sie sich gerne an die Stadtverwaltung, Bauamt, Herrn Vrkoslav unter der Tel.Nr. 07306/9622-42 wenden.
Ausdrücklich weisen wir schon vorab aber darauf hin, dass bezüglich der konkreten Situierung der Verteilerkästen in aller Regel kein räumlicher Bewegungsspielraum besteht.
Es können im Wesentlichen nur fernmeldetechnische Kriterien und gewisse städtebauliche Abwägungen seitens des Straßenbaulastträgers Berücksichtigung finden.
Maßgebend ist ausschließlich das Telekommunikationsrecht.
Die Kommune ist als Trägerin der Wegbaulast zur Wahrnehmung ihrer in dieser Funktion zustehenden Rechte berechtigt.

Förderschritt 7 - Kooperationsvertrag

Stellungnahme der Gemeinde bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR).

Förderschritt 6 – Übergabe des Zuwendungsbescheides

Herr Staatsminister Dr. Markus Söder und Bürgermeister Karl Janson
Herr Staatsminister Dr. Markus Söder und Bürgermeister Karl Janson

Am 7. März 2016 wurde der Zuwendungsbescheid der Regierung von Schwaben

zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen von Herrn Staatsminister Dr. Markus Söder,

Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, persönlich an Herrn Bürgermeister Karl Janson übergeben.“

Förderschritt 5 - Auswahlverfahren Ergebnis

Bekanntmachung der Stadt Vöhringen bezüglich der vorgesehenen Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR)

Förderschritt 4 - Beginn des Auswahlverfahrens

Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Ausbaues von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (BbR)

Karte des vorläufigen Erschließungsgebiets 

 

Achtung !!! 

Fristverlängerung der Angebotsabgabe bis zum 25.09.2015, Verlängerung der Bindefrist des Angebotes bis zum Februar 2016.

Förderschritt 3 - Ergebnis des Markterkundungsverfahrens

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (BbR).

Förderschritt 2 – Markterkundung mit vorläufigem Erschließungsgebiet

Förderschritt 1 – IST-Versorgung

Das vorläufige Erschließungsgebiet mit Ist-Versorgung vor Markterkundung kann hier abgerufen werden.

Als Ansprechpartner bei der Stadt Vöhringen stehen Ihnen zur Verfügung:

            * Herr Peter Schmid, Stadtbauamt (07306/9622-40)

            * Herr Bürgermeister Karl Janson  (07306/9622-23)