Vizille/Frankreich

Vizille mit seinen rund 7.600 Einwohnern ist eine malerische Stadt mit Schlössern und Burgen in einer landschaftlich privilegierten Region. Die Gemeinde liegt etwa 17 km südlich von Grenoble in den Alpen

In der Antike war Vizille eine befestigte Stadt. Vizille ist umgeben von rund 400 Hektar Naturschutzgebiet. Das Wahrzeichen von Vizille ist aber das Schloss von Lesdiguières: Eine Zeit lang war es sogar Residenz der Präsidenten der französischen Republik. Heute ist im Schloss das Museum der französischen Revolution eingerichtet.
Ideal für Familienwintersport und Badekuren, Bergtouren und Wandern, Golfen, Reiten und Fischen bildet die Stadt einen ausgleichenden Gegensatz zum industriell geprägten Vöhringen. Anknüpfungspunkte für Meinungs- und Gedankenaustausch gibt es zahlreiche, und für Jugendliche in beiden Städten ist es eine Chance, Schulwissen in die Praxis umzusetzen. Viele Sprachbarrieren lassen sich durch ein Lächeln und eine freundliche Geste ausräumen.

Partnerschaftsbegründung BM Berhault/BM Janson
Schloss von Lesdiguiéres

Am 20. September 2002 wurde vom ehemaligen Bürgermeister Alain Berhault und Bürgermeister Karl Janson die offizielle Partnerschaftsurkunde im Kulturzentrum „Wolfgang-Eychmüller-Haus“ Vöhringen unterzeichnet.
Seit dieser Zeit finden regelmäßige Begegnungen der beiden Städte statt, die durch zahlreiche Kontakte auch in der Bürgerschaft mit Leben erfüllt werden.


www.ville-vizille.fr